Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Pfarren
Pfarrmosaik

Pfarrmosaik

© Diözese Eisenstadt

Dienstag, 27. September 2016

Bad Sauerbrunn: Schulgottesdienst in der Kirche

Irgendwann gehen die Schulferien zu Ende und das neue Schuljahr steht wieder vor der Tür. Gestärkt mit ,,Gottes Segen``beginnt ein neues aufregendes Schuljahrs, besonders für unsere Schulanfänger.

Freitag, 2. September 2016

Nikitsch: Primizsegen für Senioren

Kürzlich wurde den BewohnerInnen des SeneCura Sozialzentrums eine besondere Freude zuteil. Im Rahmen der heiligen Messe erhielten sie und einige weitere Gäste den Primizsegen. Geleitet wurde der Gottesdienst von Neupriester Stefan Jahns, der die Messe zweisprachig hielt – in Kroatisch und Deutsch. „Ich freue mich sehr, den Primizsegen von einem jungen Priester zu erhalten. Er hat die Messe mit Begeisterung und Hingabe gehalten, wie man es selten erlebt“, erklärte Bewohner Richard Schulz.

Eisenstadt: Spontanhilfe für Familie

Jährlich organisert das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder den Antoni-Heurigen, um dabei Spenden zu sammeln. 1.600 Euro davon gingen an eine Familie aus dem Südburgenland, deren Mutter kurz nach der Geburt des Sohnes an einer Gehirnblutung verstorben ist. Stellvertretend für den Familienvater nahm Silvia Weiler vom Roten Kreuz Burgenland die „Spontanhilfe“ entgegen. Am Foto: Robert Maurer (Krankenhausdirektor), Silvia Weiler (RK), Pastoralratsvorsitzende Bettina Hanel und Fr. Johnson OH.

Landsee, Blumau: Fußwallfahrt zur Fatimakirche

Der Pfarrgemeinderat organisierte zum Ende der Schulferien eine Fußwallfahrt zur Fatimakirche nach Stickelberg (NÖ). 26 Teilnehmer bewältigten den knapp 16 Kilometer langen Fußmarsch. Einige kamen mit dem Auto nach und feierten gemeinsam mit den Fußwallfahrern die von Prälat Johann Bauer zelebrierte Messe.

Tadten: Frauen auf Wallfahrt

Die Katholische Frauenbewegung (kfb) der Pfarre Tadten organisierte eine Wallfahrt nach Wien Hernals in die Redemptoristenkirche zur „Mutter von der Immerwährenden Hilfe“. Neben einer Führung wurde dort auch Gottesdienst gefeiert. Am Nachmittag besuchten die Wallfahrer die Bergkirche in Eisenstadt.

Grossmürbisch: Heimatbesuch

P. Joseph M. Gleixner M.S.C., Herz-Jesu-Missionar, war 36 Jahre in Papua Neuguniea (Inseln) in der Mission tätig, heute wirkt er in Amerika, Chicago, als Missionar.

Königsdorf: Feuerwehrautos gesegnet

Im Rahmen eines ökumenischen Festaktes segnete Pfarrer Friedrich Schobesberger (Mitte) im Beisein von LH Hans Niessl (li.) die neuen Einsatzfahrzeuge der Ortsfeuerwehr. BGLD. LANDESMEDIENSERVICE

Mitterpullendorf: Eifrige Ministranten geehrt

Im Pfarrhof wurden bei einem Wiedersehensfest die eifrigsten Ministranten geehrt: Oliwia Karpiel (1. Platz), Jürgen Treiber (2. Platz) und den 3. Platz teilten sich Jenny Böhm und Kerstin Strotz.

Hannersdorf: Fußwallfahrt nach Maria Bild

Das Motto der Fußwallfahrt nach Maria Bild lautete „Schritt für Schritt“. Mit dem Reisesegen von Pfarrer Otto Hörist ausgestattet, wurde das Ziel erreicht und die hl. Messe mit Pfarrer Anton Pollanz gefeiert.

Jennersdorf: Buntes Pfarrfest

Als Empfangschef konnte Kaplan Lijo Thomas Joseph (2.v.l.) am Pfarrfest rund 800 Besucher begrüßen. Für die Kulinarik sorgten Pfarrer Norbert Filipitsch (2.v.r.) und Ratsvikarin Gabi Lechner (rechts).

Pinkafeld: Wallfahrt nach Szombathely

Durch die Initiative von Bruder Martin Treipl von der Franziskusgemeinschaft pilgerten 15 Personen von Pinkafeld nach Szombathely. Die Wallfahrt stand unter dem Motto „Barmherzigkeit“.

Eisenstadt, Rust: Ausflug zu den Störchen

Der Verein der Freunde des „Haus St. Martin“ besuchte mit den Bewohnern des Altenwohn- und Pflegeheims Rust. Bürgermeister Gerold Stagl berichtete über die Stadtentwicklung, ehe in der Seebadanlage Eis gegessen wurde. Die Störche auf den Dächern wurden besonders bewundert.

Raiding: 100 Kilometer nach Mariazell

Zum 31. Mal pilgerten Personen der Pfarre und Freunde ausgehend von der Teichalm rund 100 Kilometer nach Mariazell. Zweieinhalb Tage marschierten die Pilger, ehe sie in die Basilika einzogen.

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 02682/777 | Impressum

Anregungen
E-Mail
Facebook