Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Pfarren
Pfarrmosaik

Pfarrmosaik

© Diözese Eisenstadt

Freitag, 2. Dezember 2016

Pöttsching: Geht´s dem Baby gut - geht´s der Mama gut

Immer wieder ein Highlight im Babyalltag: Beim Eltern – Kind - Treffen im Pfarrheim Pöttsching können die Kleinen erste Freundschaften schließen und die Großen sich bei Kaffee und Kuchen über ihre Erfragungen mit ihrem Baby austauschen.

St. Margarethen: Pfarrer verabschiedet

Pfarrer Georg Lang wurde von hunderten Kirchenbesuchern verabschiedet. Passionsspieler Christian Katter (li.) überreichte als Zeichen der Verbundenheit seine Dornenkrone. Dazu erhielt Pfarrer Lang das Ehrenzeichen der Gemeinde.

Krensdorf: Segnung der neuen Krippe

Die neue Krippe vor dem Gemeindeamt in Krensdorf ist die neue Attraktion im Ortszentrum. Gesponsert wurde die Krippe von Verschönerungsverein Krensdorf und der Gemeinde. Am 1. Adventsonntag fand die feierliche Segnung von Pfarrer Jomon Joseph Thondickakuzhiyil statt.

St. Kathrein: Gaben überbracht

Die Ministranten überbrachten während des Erntedankfestes Gaben und sagten Sprüche auf. Die Pfarrkirche war wunderschön geschmückt. Pfarrer Josef Kroiss, Ratsvikar Johann Gratzer (li.) und LAbg. Markus Wiesler (re.) freute das.

Bildein: Kriegerdenkmal gesegnet

Das neue Kriegerdenkmal wurde von Pfarrer Karl Schlögl gesegnet. Die Pfarre übernahm 6.000 Euro der Kosten. Am Foto: (v.l.) Ratsvikar Emmerich Zax, Pfarrer Karl Schlögl, Bürgermeister Walter Temmel, Martin Geißegger und Emmerich Zax.

Pöttsching: Martinsfest

Am Festtag des heiligen Martin feierten P. Jomon Joseph Thondickakuzhiyil CSsR und Diakon Andreas Grieszler mit der Pfarrgemeinde Gottesdienst. Danach teilten die Gläubigen untereinander Martinskipferl.

Bad Sauerbrunn: Kinder in der Kirche

Die Kindergarten- und Volksschulkinder der Pfarre zogen freudestrahlend mit ihren Laternen in die Pfarrkirche ein. Dort gestalteten die Eifrigen eine Wortgottesfeier zum Festtag des heiligen Martin.

Schützen am Gebirge: Ausgezeichnete Sängerinnen

Pfarrer Günther Kroiss (li.) ehrte langjährige Kirchenchor-Mitglieder. Die Ausgezeichneten: (v.l.) Gabriele Prieler (30 Jahre), Michaela Stagl, Judith Jaidl, Eleonore Kolp, Maria Kleinl und Eva Uhl (alle 20 Jahre).

Militärpfarre: Wallfahrt nach Rom

23 Mitglieder der Militärpfarre, Soldaten und Zivilbedienstete samt ihren Familien, pilgerten nach Rom. Dabei nahmen die Wallfahrer an einer Papstaudienz teil. Am Petersplatz wurde auch mit Soldaten aus anderen Ländern geplaudert.

Nikitsch: Kipferl-Teilen im Sozialzentrum

Zu Ehren des hl. Martin fand im SeneCura Sozialzentrum ein Gottesdienst statt. P. Božidar Blaževic OFM feierte gemeinsam mit den BewohnerInnen heilige Messe. Danach wurde – wie zu Martini üblich – noch das eine oder andere Kipferl geteilt.

Purbach: Kinder gestalten hl. Messe

60 Kinder aus der Volksschule gestalteten die heilige Messe zum Missionssonntag mit Liedern und Texten. Im Anschluss wurde vor der Kirche Kuchen verkauft, dessen Erlös der Kindermission zugute kam.



Freitag, 25. November 2016

Eisenstadt: Ausstellung eröffnet

Pastoralamtsdirektor Michael Wüger (1. Reihe, li.) eröffnete im Haus der Begegnung die Ausstellung „Ikonen – Fenster in die Stille“ von Ference Horvath (1. Reihe, re.). Die Ausstellung ist bis zum 20. Dezember 2016 zu besuchen.

Luising: 80. Geburtstag

Zum 80. Geburtstag wurde Hilde Seier (2.v.r.) im Rahmen der hl. Messe von Pfarrer Burghard Lang und dem Pfarrgemeinderat ein Marienbild überreicht. Die Jubilarin wirkt bei Andachten, Totenwachen und als Chorsängerin noch immer mit.

Pöttsching: Jubilare gefeiert

Die Pfarre lud alle Geburtstags-Jubilare und Paare, die einen besonderen Hochzeitstag feiern, zum Jubiläumsfest ein. P. Jomon Thondickakuzhiyil CSsR (li.) feierte mit ihnen gemeinsam Gottesdienst. Danach wurde gemütlich geplaudert.

Pinkafeld: Musical für eine neue Orgel

Das Musical „Hut ab!“, getextet und komponiert von Religionslehrerin Stephanie Reitlinger, erzählt vom Leben des hl. Martin. Der Jugendchor „Sing & Spring“ führte das Stück auf. Der Erlös kommt der Finanzierung einer neuen Orgel zugute.

Inzenhof: Gebet und Begegnung

Ehemalige „Zöllner“ und Vertreter des öffentlichen Lebens feierten beim Zöllnerkreuz in Inzenhof und der St. Emmerichskirche in Ungarn gemeinsam hl. Messe mit vielen Wallfahrern aus Kottingbrunn (NÖ) und Besuchern aus Wörterberg.

Mattersburg: Gottesdienst mit Chorgesang

Während des Gottesdienstes in der Pfarrkirche musizierte der vor zwei Jahren gegründete Chor „Music in progress“ unter der Leitung von Gerti Schaller. Der Chor trug Werke aus verschiedenen Zeitepochen vor.

Trausdorf: Martinsfest

Viele Kinder kamen mit ihren Familien zum Martinsfest in die Pfarrkirche. Pfarrer Zeljko Odobasic feierte gemeinsam mit der Gemeinde Gottesdienst. Die Kinder zogen dabei mit ihren Laternen in die Kirche ein.

Freitag, 18. November 2016

Bad Sauerbrunn: Laternenumzug

Auch heuer zogen viele Kinder mit ihren Laternen in die Kirche. Dort gestalteten die Kindergarten-und Volksschulkinder eine schöne Wortgottesfeier zum Fest des Hl. Martin.


St. Andrä: Verein unterstützt Mönche

Seit Kurzem gibt es mit den „Freuden des Klosters“ einen christlich geprägten Verein mehr im Burgenland. Obmann Martin Brasch (re.) und sein Team nahmen vor allem heuer eine zentrale Rolle ein. Ziel ist es, die Mönche zu unterstützen.

Gerersdorf bei Güssing: Friedhofskreuz gesegnet

Aufgrund der Initiative des Verschönerungsvereins wurden das Friedhofskreuz neu errichtet und der Corpus restauriert. Pfarrer Karl Strobl (Bild: Mitte) segnete zu Allerheiligen das Kreuz. LAMPERT

An der Leitha: Messe in der Zeiselhofkapelle

50 Personen feierten nach einer Prozession Gottesdienst in der Zeiselhofkapelle zwischen Pama und Deutsch Jahrndorf mit P. Othmar Amtmann OSB, Dechant Roman Schwarz und P. Stephen Gerald Augustine MSFS.

Diözesansportgemeinschaft: Erfolgreiche Sportler

David Seifner (li.) und Markus Krammer (Mitte), Behindertensportler der Diözesansportgemeinschaft, holten bei den Special Olympics in Kapfenberg vier Mal Gold. Ihr Betreuer und Trainer Pepi Frank war sichtlich stolz.

Piringsdorf: Krippen gebaut

Krippenbaumeister Josef Koller (li.) baut mit Helfern Weihnachtskrippen. Jetzt wurden sie in der Pfarrkirche gesegnet, bis Weihnachten sollen noch 16 Krippen für erwachsene Menschen mit besonderen Bedürfnissen hergestellt werden.

Lackendorf: Weiterbildung

Zwanzig Personen nahmen an vier Abenden am zweiten Modul der „Basisinfo Christentum“ teil. Dabei beschäftigten sie sich mit Fragen zur Liturgie sowie mit der Geschichte der Kirche in Europa. Stephan Renner begleitete den Lehrgang.

Mönchhof: Den heiligen Martin gespielt

Zu Martini gestalteten die Kinder der Pfarre einen Gottesdienst mit
Theaterstück unter dem Motto „Martin, der Friedensstifter“. Nach dem Laternenumzug wurden bei einem Lagerfeuer noch Kipferl geteilt.

Dienstag, 15. November 2016

Pöttsching: Martinskipferl

Am Festtag des Hl. Martin wurde in unserer Pfarre um 18:00 Uhr, Hl. Messe gefeiert. Im Anschluss daran teilen die Gläubigen im Sinne des Hl. Martin miteinander die "Martinskipferl".

Pöttsching: Jubiläumsfest

Dieses Jahr lud die Pfarre zum schon traditionellen Jubiläumsfest ein. Am 12. November feierten wir gemeinsam  Hl. Messe mit Pater Jomon. Im Anschluss wurde in gemütlicher Runde gefeiert.

Montag, 31. Oktober 2016

Krensdorf: Jubeltag

Einmal im Jahr lädt der Pfarrgemeinderat alle Jubilare in die Pfarre Krensdorf ein, um gemeinsam diesen Jubeltag zu begehen. Das Fest beginnt mit einem Dankgottesdienst, in dem Pater Jomon alle Jubilare segnet. Bei Kaffee und selbstgemachte Mehlspeisen unterhalten sich die Geburtstagskinder sowie die Jubelpaare und feiern miteinander.

Freitag, 28. Oktober 2016

Lackenbach: Erntedankfest gefeiert

Gemeinsam mit der Pfarrgemeinde und den Kindern der Volksschule feierte Pfarrer Karl-Heinz Mück (rechts im Bild) das Erntedankfest in der Pfarrkirche. Im Zentrum, die schön geschmückte Erntekrone vor dem Altar.

Sieggraben: Treffpunkt Frau

Die Katholische Frauenbewegung des Dekanats Mattersburg traf sich im Rahmen von „Treffpunkt Frau“. Mittels Rollenspiel stellten die Teilnehmerinnen anschaulich dar, wie wichtig eine Fair-Änderung für die Welt ist.

Güssing: Konzerte in der Basilika

Das 50-Jahr-Jubiläum der Güssinger Musiktage wurde mit einem Konzert in der voll besetzten Basilika abgeschlossen. Gemeindevertreter bedankten sich bei Pfarrer P. Raphael Rindler für seine Bereitschaft, Konzerte in der Basilika zu veranstalten.

Podersdorf am See: Menschen und Tiere gesegnet

Am Gedenktag des hl. Fanziskus segnete Pater Maurus Zerb beim Franziskus-Kreuz Kinder, Erwachsene und ihre mitgebrachten Tiere.

Landsee: Erntekrone geschmückt

Gemeinsam mit Prälat Johann Bauer (hinten rechts) feierte die Pfarrgemeinde das Erntedankfest. Die Frauen des Pfarrgemeinderates hatten die Erntekrone festlich geschmückt, vier Jugendliche trugen diese in einer Prozession in die Kirche.

Großmürbisch: Zwei Anlässe, ein Fest

Das Erntedankfest und zugleich „50 Jahre Pfarre“ wurde mit einer feierlichen Messe, der Pfarrer Jan Wechter und GV Martin Korpitsch vorstanden, eröffnet. Kinder aus Großmürbisch, Kleinmürbisch und Inzenhof gestalteten den Gottesdienst.

Oberdorf: Kinder gestalten Gottesdienst

Feierlich zogen die Volksschulkinder mit ihren blumengeschmückten Obst- und Gemüsekörbchen gemeinsam mit Pfarrer Czerwinski und den Diakonen Schöck und Tuider beim Erntedankfest in die liebevoll geschmückte Pfarrkirche ein.

Nickelsdorf: Jubilare im Zentrum

Pfarrer Roman Schwarz segnete die Erntekrone in der Mitte der Kirche. Gemeindemitglieder, die heuer einen runden Geburtstag haben und Ehepaare, die heuer Silberne und Goldene Hochzeit feiern, wurden von Pfarrer Schwarz gratuliert.

Neudorf bei Parndorf: Mitbringsel für zu Hause

Geweihte Sträußchen für zu Hause wurden nach dem Erntedankfest an die Besucher verteilt. Pfarrer Franz Borenitsch segnete die Erntekrone bei der Dreifaltigkeitssäule und feierte mit der Gemeinde Gottesdienst.

Kobersdorf: Tanzen für den guten Zweck

Die Band „Swinging K.S.“ rockte in Kobersdorf für einen guten Zweck. 130 Besucher kamen in den Stadl der Familie Schuschnigg. Der Reinerlös der Charity-Veranstaltung kommt zur Gänze der Arbeit der Malteser im Burgenland zugute.

Marz: 40 Fußwallfahrer

40 Fußwallfahrer machten sich um vier Uhr morgens auf nach Mariazell. Pfarrer Josef Giefing erteilte den Reisesegen, die Teilnehmer waren drei Tage unterwegs. Vor der Basilika begrüßte P. Karl Schauer die Pilgergruppe.

Pöttsching: Prozession mit Erntekrone

Beim Erntedankfest wurde gemeinsam mit dem örtlichen Musikverein, der Volkstanzgruppe, dem Kindergarten und der Schule gefeiert. Die Ortsbewohner trugen die Erntedankkrone in einer feierlichen Prozession in die Kirche.

Litzelsdorf: Großer Dank trotz Missernte

Trotz einer durch das Hagelunwetter verursachten Missernte wurde beim Erntedankfest Gott dafür gedankt, dass keine Menschenleben zu beklagen waren und keine größeren Schäden durch das Hochwasser entstanden sind. MARTINA HOLPER

Güssing: Kirtag im Pflegeheim

Zum traditionellen Franziskuskirtag kamen viele Gäste ins Altenwohn- und Pflegeheim ÖJAB-Haus St. Franziskus. P. Anton Bruck hielt die Predigt, die Volkstanzgruppe „Glasnig“ sorgte für einen Höhepunkt.

Bad Sauerbrunn: Erinnerung an einstigen Lauf

Zur Erinnerung an den vor 30 Jahren stattgefundenen Rom-Lauf feierten die noch lebenden Läufer und Betreuer mit P. Kuruvila hl. Messe. Sie gedachten dabei des verstorbenen Organisators Kurt Balla und der verstorbenen Helfer.

St. Andrä am Zicksee: Generalvikar zu Besuch

Generalvikar Martin Korpitsch besuchte die Mönche des ersten orthodoxen Klosters Österreichs. Besonders beeindruckt zeigte sich der Generalvikar der Diözese Eisenstadt von der prächtigen Hauskapelle.

Dienstag, 25. Oktober 2016

Wehret den Anfängen - Musik und Wort gegen Angst und für Toleranz

Der Verein „himmel&haydn“ widmet sich am 6.11.2016 einem topaktuellen Thema 

Am 9. November jährt sich zum 78. Mal die Wiederkehr der „Novemberpogrome“. Damit begann die systematische Vertreibung, Enteignung und dann Vernichtung der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus. himmel&haydn lenkt die Aufmerksamkeit ganz auf das Heute und stellt die kommende Veranstaltung am 6.11.2016 in der Bergkirche Eisenstadt unter das Motto „Wehret den Anfängen“ (Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt freie Spende).

„Eine tendenzielle Radikalisierung in Teilen der Gesellschaft, Hassaufrufe über digitale Medien, Schüren von Vorurteilen zur Stimmungsmache haben bereits ein Ausmaß erreicht, dass nicht mehr toleriert werden kann, wo nicht mehr geschwiegen werden kann“, sagt Inge Strobl-Zuchtriegl von „himmel&haydn“. „Daher ist die Programmgestaltung an diesem Abend sehr speziell.“

„Musik jüdischer Komponisten wird zeitgenössischen Kompositionen gegenübergestellt, die sich thematisch mit dem „Holocaust“ auseinandergesetzt haben“, so Gerhard Krammer, der die künstlerische Zusammenstellung des Programmes vorgenommen hat. Als weitere künstlerische Ebene werden Texte zwischen den Stücken vorgetragen, die in Zusammenarbeit mit dem „Österreichischen Jüdischen Museum in Eisenstadt“ zusammengestellt wurden.

Die Musik stammt von Benedetto Marcello, Salomone Rossi, Süßkind von Trimberg, Gerhard Krammer und Luigi Nono. Interpretiert werden die Stücke von Studierenden des Joseph Haydn Konservatoriums Eisenstadt, Einstudierung: Karin Hageneder.

Im Anschluss an das Konzert wird es die Möglichkeit zu Begegnung, Gespräch und Miteinander geben – denn Musik ist Dialog zwischen Interpreten und Publikum auf höchster Ebene!
Der Reinerlös des Abends wird der Pflege und Erhaltung des Jüdischen Friedhofs in Eisenstadt zur Verfügung gestellt.

Das Konzert ist eine gewollte Möglichkeit, gerade in diesen Tagen gemeinsam in der Bergkirche ein Zeichen gegen Angst und für Toleranz zu setzen.

Wehret den Anfängen - Musik und Wort gegen Angst und für Toleranz
Sonntag, 6.11.2016; Beginn: 18.00 Uhr, Bergkirche Eisenstadt

Nähere Informationen und Kontakt:
Verein himmel&haydn
Tel.: +43 664 7301 9057  

Freitag, 14. Oktober 2016

Bad Sauerbrunn: Kinder machen Kunst

Kindern Raum geben – So lautet das Jahresmotto der Pfarre Bad Sauerbrunn. Jedes Kind hat ein angeborenes Bedürfnis nach individueller und kreativer Entfaltung. Schon sehr früh wollen Kinder dieser schöpferischen Kraft Ausdruck verleihen.

Dieses Bedürfnis konnten die Kinder an der Wand zum Kommunikationsraum ausleben. Die Bewohner von Bad Sauerbrunn finden das Ergebnis sehr gelungen.

Archiv

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 02682/777 | Impressum

Anregungen
E-Mail
Facebook