Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Pfarren
Pfarrmosaik

Pfarrmosaik

© Diözese Eisenstadt

Freitag, 26. Juni 2015

Passionsspiele St. Margarethen - gelebter Glaube, Hoffnung, Gemeinschaft und Tradition

Unter diesem Motto finden vom 18. Juni bis 21. August 2016 die Passionsspiele St. Margarethen in der beeindruckenden Naturkulisse des Römersteinbruchs statt. Rund 600 ehrenamtliche Laiendarsteller sind alle fünf Jahre mit großem Einsatz und voller Leidenschaft bei den Aufführungen dabei. Mit ihrer Darstellung des Lebens, Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu Christi bewegen sie tausende Besucher. Der Reinerlös der Passionsspiele St. Margarethen kommt karitativen und sozialen Zwecken zugute.

Mehr auf www.passio.at


Güssing: Pfarrer als Unterhalter

Beim Pfarrfest zelebrierte Stadtpfarrer P. Raphael nicht nur die Festmesse in der Basilika, sondern war auch nachher im Pfarrhof als Oberkellner, Unterhalter und Pressefotograf inmitten seiner Pfarrgemeinde unterwegs.


Jennersdorf: 22 Ehepaare, ein Treffpunkt

22 Ehepaare aus Jennersdorf kamen auf Einladung von Stadtpfarrer Norbert Filipitsch zum Festgottesdienst für Jubelpaare, darunter 12, die ihre Goldene Hochzeit feierten. Das Leben der Eheleute mit allen Höhen und Tiefen sei die bessere Predigt, so Pfarrer Filipitsch. Nach der Paarsegnung wurde zu einem Bankett in die Arche eingeladen, wobei über so manche „Hoch“-Zeit gesprochen wurde.


Dekanat Rechnitz: Frauen-Wallfahrt

Die Dekanatswallfahrt der kfb führte heuer nach Kärnten. Gemeinsam mit Pfarrer Stefan Renner feierten die Frauen Gottesdienst in der Krypta des Gurker Doms. Danach gab es eine Führung durch das Gotteshaus.


Eisenstadt: Neue Gartenbänke

Besonders gemütlich sitzt es sich auf den neuen Gartenbänken, die Günther Widder vom Verein „Freunde Haus St. Martin“ organisierte. Der Ankauf der Gartenbänke wird auch von Bürgermeister Thomas Steiner mit einer Subvention unterstützt. Direktorin Edith Pinter und Hausleiterin Julia Hruby freuten sich gemeinsam mit den BewohnerInnen.


Podersdorf: Pfarrer feiert 50. Geburtstag

Den 50. Geburtstag ihres Pfarrers Pater Maurus Zerb feierte die Pfarrgemeinde im Rahmen eines feierlich gestalteten Dankgottesdienstes, an dem die Ortsbevölkerung sehr zahlreich teilnahm.


Kemeten: Viel Programm beim Pilgern

Kürzlich veranstaltete die Pfarre ihre Pfarrwallfahrt nach Maria Taferl und ins Stift Melk. In der Wallfahrtskirche wurde gemeinsam mit vielen anderen Gläubigen und mit Pfarrer Clement O. Uzoezie die hl. Messe gefeiert. Am Nachmittag stand eine Führung durch das Stift Melk auf dem Programm.


Großmürbisch: martinus-Verteilerin ist 75

Ella Hirtzi, langjähriges Chormitglied und Verteilerin des martinus in der Ortschaft, feierte kürzlich ihren 75. Geburtstag. Die gesamte Pfarre gratulierte recht herzlich und wünschte Frau Ella Hirtzi alles erdenklich Gute und Gottes Segen auf ihrem weiteren Lebensweg.


Eisenstadt: Heuriger für guten Zweck

Zum Antoni-Heurigen lud das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in den Spitzerhof. Strahlender Sonnenschein lockte die Gäste für einen guten Zweck zum Fest. Alle Einnahmen kommen heuer einer Mutter mit fünf Kleinkindern in Neufeld zugute, deren Gatte verstorben ist. Am Abend fand eine Festmesse in der Konventkirche mit Generalvikar Martin Korpitsch statt.


Pamhagen: 6 Mädchen, 9 Buben

Sechs Mädchen und neun Buben empfingen das Sakrament der Erstkommunion aus den Händen von Pfarrer Titus Ifewulu. Gemeinsam nahmen die Kinder anschließend Aufstellung, um zur Erinnerung ein Gruppenfoto zu schießen.


Neufeld: Viel Besuch beim Pfarrhoffest

Beim Pfarrhoffest gab es nach der Sonntagsmesse einen Frühschoppen, einen Kindernachmittag und ein Schätzspiel. Der Reinerlös des Festes wird für das Ausmalen der Kirche verwendet. Im Bild: Stadtpfarrer Jacek Jachowicz mit den jungen Helferinnen Mavie Marth und Katharina Mezgolits.


Schützen am Gebirge: Mit Barockmusik begeistern

Im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen bot die Pfarre ein buntes Programm für die Besucher der Pfarrkirche. So spielten Harald Weinreich, Günter Mad und Gustav Jaidl (v.l.n.r.) Barockmusik von Händel, Purcell und Clarke. Im Besonderen begeisterte das „Konzert in C für zwei Trompeten und Orgel“ von Antonio Vivaldi die vielen Besucher.


Steinberg: 14 Jugendliche gefirmt

Kürzlich wurden 14 Jugendliche aus Steinberg, Dörfl und Oberloisdorf gefirmt. Das Sakrament spendete Bischofsvikar László Pál. Begleitet wurden die Firmlinge von Pfarrer Johann Ghinari, der den Firmunterricht selbst hielt.


Neudorf: Viele Gratulanten

Kürzlich feierte Pfarrer Franz Borenitsch seinen 50. Geburtstag. Beim Dankgottesdienst gratulierten die Ministranten, die Erstkommunikanten, der Pfarrgemeinderat und Vertreter des öffentlichen Lebens. Pfarrer Borenitsch wünschte sich anstatt von Geschenken eine Spende für die Pfarrkirche.


Dekanat Güssing: Kinder pilgern

Am Fuße der Wallfahrtskirche Maria Weinberg trafen einander die Erstkommunionkinder und Ministranten des Dekanates. Alle Mitfeiernden pilgerten betend zur Wallfahrtskirche, wo eine Marienfeier in kindgemäßer Form gefeiert wurde. Anschließend konnten sich die Kinder bei Fußball und dem Spielen mit einem Schwungtuch austoben.


Stinatz: Blumen streuen

Während der Fronleichnamsprozession durch die Ortschaft streuten die Erstkommunikanten traditionell und sehr fleißig Blumen auf die Wege. An der Prozession nahmen auch viele Kinder und Jugendliche teil. JOSEF LANG


Freitag, 19. Juni 2015

Mönchhof: Ein Tag, zwei Ziele

Ziel der Frauenwallfahrt der Pfarre war das Stift Melk. P. Michael Weiss begleitete die 57 TeilnehmerInnen. Nach der Ankunft feierten die Wallfahrer die hl. Messe, anschließend gab es eine Führung durchs Stift. Am Nachmittag besuchten die Frauen auch noch das Stift Heiligenkreuz.


Klostermarienberg: Abt firmt 8 Jugendliche

Abt Matthäus Nimmervoll aus dem Stift Lilienfeld war Firmspender in Klostermarienberg. Auch Dechant Nikolas Abazie, Pfarrer Anton Kolic und Superior Pater Maximilian Cordin feierten gemeinsam mit den acht Firmlingen Lukas, Michael, Georg, Marcel, Mavie, Diana, Denise und Andreas sowie vielen Festgästen einen feierlichen Gottesdienst.


Neudorf: „Du bist das Licht der Welt“

Sechs Kindern der Pfarre spendete Pfarrer Franz Borenitsch unter dem Motto: „Du bist das Licht der Welt“ die hl. Erstkommunion. Am Foto: Katharina Egger, Lukas Kasper, Tim Lentsch, Marlene Neuberger, Leon Puzsar und Georg Schneider.


Kogl: Firmlinge zeigen Engagement

Die Firmlinge der Pfarre Kogl besuchten den Sterntalerhof und übergaben dem dortigen Leiter Harald Jankovits eine finanzielle Unterstützung. Der Sterntalerhof ist ein Hospiz für chronisch und unheilbar kranke Kinder im südlichen Burgenland, aber auch ein Erholungsort für Angehörige.


Großmürbisch: Ratsvikar feiert „60er“

Ratsvikar Franz Gröller feierte mit der Pfarrgemeinde bei einer feierlichen Messe seinen 60. Geburtstag. Der Pfarrgemeinderat und Kirchenchor, bei dem das Geburtstagskind langjähriges Mitglied ist, gratulierten ihm recht herzlich und bedankten sich für seinen Dienst und aufopfernden Einsatz in der Pfarre. Danach lud der Jubilar zu einer Agape.


Diözese Eisenstadt: Weiterbildung in Freising

Unter dem Thema „Leiten und begleiten in Zeiten pastoralen Wandels“ mit Prof. Christoph Jacobs aus Paderborn waren 20 Priester und Hauptamtliche der Diözese gemeinsam mit Bischof Ägidius Zsifkovics in Freising zur Weiterbildung.


Mariasdorf: Fronleichnamsprozession

Die Fronleichnamsprozession in Mariasdorf wurde vom Kirchenchor, verstärkt durch Sängerinnen aus Bernstein, besonders feierlich gestaltet. Gemeinsam zogen die Gläubigen der Pfarre bei herrlichem Sonnenschein mit dem Kreuz voran durch die Ortschaft.


Steinberg: Lange Nacht der Kirchen

„Ich sehe dich in tausend Bildern“ war das Motto der „Langen Nacht der Kirchen“. Im Rahmen einer Power Point Präsentation wurde die heilsgeschichtliche Betrachtung Marias an Hand von Bibeltexten in Wort, Lied und Bild dargestellt. Der Kirchenchor unter der Leitung von Ernst Tillhof bot aus seinem reichen Schatz an Marienliedern einen festlichen Rahmen.


Bad Sauerbrunn: 16 Erstkommunikanten

Unter dem Motto „Ich bin der Weinstock – ihr seid die Reben“ feierte P. Kuruvila Marottickal unter Mitwirkung der rhythmischen Gruppe „Jubilate“ am Dreifaltigkeitssonntag mit 16 Mädchen und Buben ihre hl. Erstkommunion.


Müllendorf: Feuer und Flamme

12 Jugendliche kamen unter dem Motto „Feuer und Flamme“ zur Firmung. Altbischof Paul Iby spendete den Firmlingen im Beisein von Pfarrer Fabian Mmagu das Sakrament und salbte sie mit Chrisam. Der Ägidius-Chor sorgte für einen feierlichen Rahmen.


Litzelsdorf: Begeisterung bei Prozession

Die Fronleichnamsprozession gingen vor allem die Kleinsten und die Erstkommunionskinder mit Begeisterung mit. Mit ihren geflochtenen Körben in der Hand streuten sie die gesamte Prozession lang ihre Blumen auf die Straßen. (Foto: Josef Lang)


Jois/Winden/Kaisersteinbruch: Pfarrer feiert „50er“

Anlässlich des 50. Geburtstages von Pfarrer Karl Opelka, Ortspfarrer der Gemeinden Jois, Winden und Kaisersteinbruch, wurde im Pfarrhof Jois von allen drei Gemeinden ein Geburtstagsfest organisiert. Viele Priester des Dekanats feierten gemeinsam die hl. Messe. Mit den vielen Gratulanten wurde anschließend Agape gehalten.


Freitag, 12. Juni 2015

Kisi-Kids – Future Stars

Zugunsten der Renovierung der Stadtpfarrkirche Neusiedl am See findet am 20. Juni 2015, um 18 Uhr eine Benefizveranstaltung im Bundesschulzentrum Neusiedl am See statt. Die Kisi-Kids führen das Musical „Future Stars“ auf.

Dieses Musical eignet sich von Inhalt, Thematik und auch Inszenierung, sowie den musikalischen Elementen für die ganze Familie, besonders aber für Teenager!

Schüchtern ist sie, oft einsam, obwohl sie sicher ist, dass Gott zu ihr steht, zurückhaltend, mutlos: Katharina. Eigentlich würde sie gerne beim Gesangswettbewerb für junge Talente "Future Stars“ teilnehmen, doch der Mut fehlt ihr dazu. Ihre Familie bietet ihr keine Unterstützung und ihre einzige Freundin Stefanie denkt nur an die nächste Party, zu der sie auch Katharina überredet. Als sie es dort nicht mehr aushält, findet sie unerwartet Hilfe in ihrer Tanzlehrerin Lisa, die sie auf eine Tasse heiße Schokolade einlädt. Nun endlich hat das Mädchen jemanden gefunden, der ihre Probleme ernst nimmt, ihr zuhört, sich Zeit nimmt, Glauben lebt. So ermutigt wächst in Katharina der Wunsch, nicht nur irgendein Lied bei „Future Stars“ zu singen, sondern selbst eines zu schreiben, in dem sie auch etwas ganz Persönliches über sich offenbaren möchte: nämlich ihren festen Glauben an Jesus Christus. Sie möchte nicht nur „Musik machen“, sondern auch eine Botschaft der Hoffnung hinaustragen in eine oft hoffnungslose Welt. Bei „Future Stars“ singt Katharina ihr „Hoffnungslied“ - und zwar wirklich gut, mit Herz, Begeisterung und einer wunderschönen Stimme. Doch wird sie auch gewinnen? … Nur soviel sei hier verraten: Das Wort „gewinnen“ wird noch einmal ganz neu definiert.

Thema und Botschaft des Musicals: 
Junge Menschen brauchen Mut und Vertrauen, wenn sie voll Hoffnung und Zuversicht in die Zukunft gehen wollen. Wie kann es gelingen, Gott zu vertrauen, auch wenn die Situation schwierig ist? Wie kannst du den Mut finden, Gottes Melodie für dein Leben, seinen besonderen Plan für dich, zu entdecken und dann auch zu leben? Diesen und anderen Fragen rund um Selbstfindung, Glauben und eine feste Hoffnung wird in diesem Musical nachgegangen, verpackt in eine ansprechende, zeitgemäße Story

Eintritt: Erwachsene € 12,- / Kinder € 10,-
Nähere Informationen:
Gerhard Strauss
Stadtpfarre Neusiedl am See
+ 43 664 75 11 30 38​
Homepage der Kisi-Kids …

Freitag, 5. Juni 2015

Grafenschachen: Erste Fußwallfahrt

Die erste Fußwallfahrt der Pfarre Grafenschachen führte zum Heiligen Bründl bei Rohrbach an der Lafnitz. 44 Personen nahmen daran bei gutem Wanderwetter teil. Gemeinsam versammelten sich die fleißigen Pilger noch für ein Gruppenfoto.


Jabing: Erstkommunion gefeiert

Unter dem Motto „Gottes Liebe ist wie ein bunter Regenbogen“ feierten Daniel, Felix, Mathea, Moritz und Theres mit Pfarrer Sebastian Edakarottu und der gesamten Pfarrgemeinde das Fest der heiligen Erstkommunion.


Hannersdorf: Mainandacht

Im Marienmonat Mai finden in der Pfarre wöchentlich Maiandachten – an verschiedenen Stellen im Ort – statt. Viele Gläubige machen sich dazu auf den Weg, um in der Gemeinschaft zu beten und zu singen. So wie auch kürzlich – mitten in den Weingärten am Hannersberg beim Marterl der Familie Pock. Pfarrer Otto Hörist und der Kirchenchor Hannersdorf verleihen den Andachten jedes Mal einen würdigen Rahmen.


Großmürbisch: Ständchen vom Kirchenchor

Kürzlich lud Monsignore Alois Gombotz die Priester, Diakone und PastoralassistentInnen des Dekanates Güssing aus Anlass seines achtzigsten Geburtstages nach Großmürbisch ein. Zum Dankgottesdienst kamen auch Verwandte und Freunde des Jubilars. Zahlreiche Gratulanten drängten sich rund um den Priester. Der Kirchenchor sang Pfarrer Gombotz ein Geburtstagsständchen, ehe es zum Festschmaus ins Gasthaus ging.


Litzelsdorf: Firmlinge gestalten Andacht

Die Firmlinge der Pfarre gestalteten im Ramen der Firmvorbereitung eine Maiandacht in der Dreifaltigkeitskapelle. Im Zentrum stand dabei eine sehr berührende Meditation.


Winden am See: Heiliger Nepomuk gefeiert

Kürzlich wurde das Fest des heiligen Nepomuk in der gleichnamigen Kapelle gefeiert. Nach der Messe konnten sich die kleinen und großen Gäste bei einer Agape im Pfarrhof stärken und den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen.


Archiv

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 02682/777 | Impressum

Anregungen
E-Mail
Facebook