Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Pfarren
Pfarrmosaik

Pfarrmosaik

© Diözese Eisenstadt

Donnerstag, 29. Januar 2015

Eisenstadt-Kleinhöflein: Familienwortgottesdienst

Am Sonntag, 1. Feber findet um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Kleinhöflein der Wortgottesdienst für Familien und Kinder statt. Herzliche Einladung.


Mittwoch, 28. Januar 2015

Markt St. Martin: Vier Mädchen als Sternsinger

Auch heuer waren die Sternsinger in drei Gruppen in Markt St. Martin unterwegs. Am Bild von links nach rechts: Mira Schmidt, Julia Parapatits, Nina Polatschek und Anna Parapatits. Gemeinsam besuchten die vier Mädchen die Bewohner der Ortschaft, um die Frohe Botschaft zu überbringen.


Oberdorf: Kinder und Erwachsene

Fünf Kindergruppen, 20 Kinder mit 5 Begleitpersonen sowie eine Erwachsenengruppe besuchten 400 Haushalte, die Erwachsenengruppe besuchte alle Betriebe und Vereinsobmänner. 3.000 Euro wurden für die Dreikönigsaktion gesammelt.


Lutzmannsburg/Strebersdorf: Sternsinger bei Schnee

SternsingerInnen Sophie, Andreas und Christoph Schlaffer, Tobias und Alena Kulmann, Samantha und Shawn Sparr, Marie Pfeiffer, Simon und Anna Sattler, Ester und Magdalena Neubauer gemeinsam mit Betreuern und Betreuerinnen, Pfarrer Josef Kuzmits und Ratsvikar Oswald Gruber.


Bubendorf: Einen Tag lang unterwegs

Die Sternsinger zogen einen Tag lang durch Bubendorf und brachten die Frohe Botschaft in die Häuser. Auf dem Foto zu sehen sind die Sternsinger Jonas Schermann, Philip Heinrich, Mathias Schermann und Gerald Schöberl.


Güssing: Friedenslicht beim Altenheim

Der ORF machte mit seinem Friedenslicht wieder vor dem ÖJAB-Haus St. Franziskus Station. Aus fast allen Dörfern des Bezirkes kamen die Menschen mit ihren Laternen. Etliche BewohnerInnen des Heimes konnten Verwandte, Nachbarn und Bekannte begrüßen. Die Bläsergruppe der Stadtkapelle Güssing umrahmte die Feier.


Wolfau: 28 Sternsinger im Dienst

28 SternsingerInnen und acht Begleiterinnen waren am Dreikönigstag in Wolfau unterwegs, um die Frohe Botschaft in die Häuser zu bringen und für soziale Projekte der Dreikönigsaktion zu sammeln. Die Aktion wurde am Abend mit einer heiligen Messe, die die SternsingerInnen mitgestaltet haben, abgeschlossen.


Oberloisdorf: Fünf Sternsingergruppen

Fünf Sternsingergruppen der Pfarre waren an zwei Tagen in der Ortschaft unterwegs und sammelten fleißig Spenden für die Dreikönigsaktion. Von den Bewohnern wurden die Buben und Mädchen herzlich empfangen.


Gattendorf: Sternsinger feiern Messe

Die Sendung der Sternsinger durch Pfarrer Roman Schwarz am Neujahrstag, mit Einbindung der Sternsinger-Kinder in die heilige Messe, bildete den Auftakt für die Dreikönigsaktion der Pfarre. In den Tagen darauf besuchten die zahlreichen Buben und Mädchen wie jedes Jahr die Bewohner der Ortschaft.


Steinberg: Pfarrer mit Sternsingern

Pfarrer Johann Ghinari mit seinen Sternsingern Elisabeth Gungl, Patrizia Wiedenhofer, Lorenz Heisinger, Andreas Schrödl, Michael Fennes, Thomas Bauer, David Bauer, Claus Draskovits, Clemens Draskovits, Sebastian Orovits, Alexandra Hauser, Sarah Gruber, Sofia Koo und Sarah Thumberger.


Dörfl: Sternsinger unterwegs

Auch in Dörfl waren die Sternsinger wieder unterwegs, um die Frohe Botschaft zu überbringen. Am Foto, nur ein Teil der Sternsinger: Katharina Windisch, Sophie Wagner, Hannah Schmidt, Carl-Pepe Röhl, Liljana Patulea.


Königsdorf: Langjährige Sternsinger

Auch in der Pfarre Königsdorf (mit Zahling und Eltendorf) waren viele fleißige Kinder und Jugendliche unterwegs, um die Botschaft von der Geburt Christi von Haus zu Haus zu bringen. Viele Kinder waren schon das zweite, drei davon gar schon das siebte Jahr im Dienste für die Ärmsten der Welt unterwegs.


Jennersdorf: Pfarrer spielte Harmonika

Die kfb Jennersdorf lud alle Junggebliebenen zum Kathreinkränzchen in die Arche. Zur Überraschung der Gäste spielte Stadtpfarrer Norbert Filipitsch auf der Steirischen Harmonika, das erste Mal wie er gestand.


Pamhagen: Könige und Präsident

Die Sternsinger Florian Weinzetl, Matthias Horvath, Madlen Munzenrieder, Marcel Under und Madlen Gelbmann aus der Pfarre Pamhagen besuchten Bundespräsident Heinz Fischer. Verstärkt wurde die Gruppe von Herrn Meidlinger, einem ehemaligen Schulkollegen von Heinz Fischer während dessen Schulzeit in Pamhagen.


Draßmarkt: Chorsänger feiert Achtziger

Zum achtzigsten Geburtstag von Johann Pfneiszl, 53 Jahre Chorsänger in Draßmarkt, gratulierten jetzt die Vertreter der Pfarre zum Jubeltag. Am Foto: Johann Pfneiszl mit Dechant Nikolas Abazie und Ratsvikar Herbert Schlögl.


Donnerstag, 22. Januar 2015

Mitterpullendorf: Neue Krippe für die Kirche

Zahlreiche Personen aus der Pfarre und der Umgebung spendeten für eine neue Krippe, die zu Weihnachten in der Kirche aufgestellt und am Dreikönigstag gesegnet wurde. „Die Pfarre bedankt sich bei allen Spendern“, erklären die Verantwortlichen. Die Krippe soll jedes Jahr zu Weihnachten ihren Platz in der Kirche haben.


Rudersdorf: 3.800 Euro gesammelt

Ingrid Lewits, Pfarrgemeinderätin und Leiterin der Katholischen Frauenbewegung organisierte auch heuer wieder die Sternsinger-Aktion in Rudersdorf. Sieben Gruppen sammelten insgesamt über 3.800 Euro. Auf dem Bild: Fabian Knebl, Fabian Schulter, Ingrid Lewits, Nora und Hanna Oswald.


Stinatz: Freude über Besuch

Eine von mehreren Sternsinger-Gruppen, die in Stinatz als Caspar, Melchior und Balthasar unterwegs waren. Die Ortsbevölkerung freute sich über den willkommenen Besuch und spendete fleißig für die Projekte der Dreikönigsaktion. FOTO: JOSEF LANG


Landsee: Bei Wind und Wetter

Die kleine dreiköpfige Ministrantenschar holte sich für Sternsinger und Krippenträger Verstärkung und zog so von Haus zu Haus. Begonnen wurde schon traditionell in der Filiale Blumau und dann ging es weiter in Landsee. Die Sternsinger benötigten zwei Tage, speziell am zweiten Tag waren Wind und Schnee eine Herausforderung.


Nickelsdorf: Man soll einander kennen

Als Dankeschön für ihre Tätigkeit als Sternsinger wurden die Kinder von der r.k. Pfarrgemeinde zum Pizzaessen und Eislaufen eingeladen, heuer erstmalig mit den anderen Sternsingern aus dem Seelsorgeraum. Den Seelsorgern ist es wichtig, dass der neu gestaltete Seelsorgeraum auf vielfältige Weise zusammenwächst.


Großmürbisch: Sternsinger sammeln fleißig

Auch heuer zogen Caspar, Melchior und Balthasar von Haus zu Haus und brachten die frohe Botschaft zu den Menschen. Es wurde eine beträchtliche Summe für die Straßenkinder in Bolivien gesammelt.


Jois: 24 Sternsinger unterwegs

Auch heuer besuchte wieder eine große Schar an Sternsingern als Caspar, Melchior und Balthasar die Häuser in Jois. Insgesamt waren 24 Personen in vier Gruppen im Ort unterwegs, um die frohe Botschaft zu verkünden. Wie jedes Jahr gestalteten die Sternsinger dann am Dreikönigstag die heilige Messe in der Pfarrkirche.


Winden am See: Ergebnis übertroffen

Die 15 Mädchen und Burschen, darunter auch Erstkommunionskinder, zogen, aufgeteilt in drei Gruppen, zwei Tage lang durch den Ort, um für die Straßenkinder in Bolivien zu sammeln. Dabei wurden sie von der Bevölkerung sehr herzlich aufgenommen, und das Spendenergebnis des Vorjahres konnte übertroffen werden.


Dörfl: Mesner feiert 80. Geburtstag

Anlässlich des 80. Geburtstages von Mesner Albert Hafner gratulierten Pfarrer, Pfarrgemeinderat sowie die Ministranten recht herzlich und dankten dem Jubilar für seine aufopfernde, unermüdliche Tätigkeit im Dienste der Pfarre.


Kobersdorf: Botschaft vom Frieden

Die Sternsinger Lena-Marie Nußbaumer, Maximilian Jakob, Maria Prandl, Johannes Kutrovats, Werner Schöll und Lea Schneider brachten in Kobersdorf ihre Weihnachtsbotschaft von Frieden, Glück und Segen. Damit unterstützen sie die Projekte der Dreikönigsaktion für Straßenkinder in Bolivien.


Gattendorf: Viele Kinder in der Rorate

Eine gelungene Kinder-Rorate gab es auf Initiative von Pater Stephen Gerald mit zahlreichen Kindern und deren Eltern frühmorgens um 6 Uhr 30. Anschließend frühstückten die 14 fröhlichen Kinder und mehr als 30 Erwachsene, wobei die Väter mit Begeisterung die Kaffee- und Kakaokannen schwenkten.


Kemeten: Sternsinger feiern Messe

Drei Sternsingergruppen waren in der Weihnachtszeit auf den Straßen der Ortschaft unterwegs, um die Frohe Botschaft zu verkünden. Höhepunkt war der Familiengottesdienst am Dreikönigstag in der Pfarrkirche.


Neusiedl bei Güssng: Trotz Schnee unterwegs

In drei Gruppen mit jeweils einem Pfarrgemeinderat als Begleiter wurden alle Haushalte im Ort besucht. Trotz Wintereinbruch, eisiger Kälte und extrem zerstreuter Siedlungsform haben die Kinder diese Strapazen gerne ertragen. „Ihre Majestäten“ wurden von der Bevölkerung gut aufgenommen.


Oberpullendorf: Spenden für die Dritte Welt

Heuer luden Johann und Gabriele Kneisz erneut zum „Glühweintrinken für einen guten Zweck“. Insgesamt 2.850,- Euro konnten der Organisation „Licht für die Welt“ für 95 Augenoperationen in der Dritten Welt übergeben werden. Am Foto: Johann und Gabriele Kneisz, Elisabeth Csuker, Werner Huber, Rudi und Anni Poor.


Pinkafeld: Pfarrer Okeke als Sternsinger

Das Pfarrteam (Pfarrer, Kaplan, Pastoralassistentin und Pfarrhelferin) war für die Dreikönigsaktion in den Abendstunden unterwegs und wurde dabei von den Lokalbesitzern königlich aufgenommen. Dabei wurden eifrig Spenden gesammelt.


Neusiedl am See: Schülerinnen tun Gutes

SchülerInnen des Pannoneum starteten vor kurzem die Aktion „Hygienepacks für Flüchtlinge“. Die Welle der Hilfsbereitschaft schwappte auf die ganze Schule, über und so konnten innerhalb von ein paar Wochen 170 Hygienepacks gesammelt und an die Caritas der Diözese Eisenstadt übergeben werden.


Steinberg: Besuch von Schülerinnen

Alljährlich besuchen die Schülerinnen der Zweijährigen Wirtschaftsfachschule Marianum Steinberg die Seniorenpension in Lockenhaus. Unterstützt von den Lehrerinnen Karin Jestl und Helene Zeichmann-Kocsis wurden Advent- und Weihnachtslieder gesungen und das Weihnachtsstück „Der Weihnachtsgast“ präsentiert.


Bildein: Senioren-Treffpunkt

Der Pfarrgemeinderat und Pfarrer Karl Schlögl luden alle SeniorInnen und PensionistInnen der Pfarre Bildein zu einer Adventbesinnung mit Texten und Liedern zum Thema „Wer klopfet an“ und einer Adventjause ein.


Montag, 19. Januar 2015

Sigleß: 3.000 Euro gesammelt

Drei Gruppen konnten an zwei Tagen einen Betrag von mehr als 3000 Euro für die Sternsingeraktion sammeln. Gemeinsam mit Pfarrer Mathias Reiner gestalteten die Buben und Mädchen auch eine Messe.


Halbturn: Zwei Tage lang marschiert

Heuer waren 25 Ministranten zwei Tage lang als Sternsinger unterwegs. Außerdem wurden beide Messen am Dreikönigstag von den Kindern mitgestaltet. Detail am Rande: Zwei neue Umhänge sind heuer zum Kostüm-Fundus der Pfarre dazugekommen.


Oberpetersdorf: Sternsinger unterwegs

Viele Mädchen und Buben waren auch heuer wieder als Sternsinger unterwegs. „Caspar, Melchior und Balthasar“ unterstützen heuer das Straßenkinderprojekt in Bolivien. Hinten (v.l.n.r.) Martha Schnaitt, Marcel Schock, Pfarrer Karlheinz Mück, Rafael Schöll, Alina Tremmel, Christa Tremmel, Jasmin Schock und Katrin Schöll. Vorne: Simon Tremmel, Niklas Schöll, Isabella Schock, Jakob Schöll und Tobias Schnaitt.


Hirm: Spenden für die Kirche

Der Fischereiverein Hirm übergab kürzlich Spenden in der Höhe von 1000 Euro für die Kirchenrenovierung der Pfarrkirche Hirm. Am Foto: Gerhard Groiss, Karl Walzer, Ortspfarrer Dechant Harald Schremser, Ratsvikar Gottfried Pauer und der Obmann des Fischereivereins Franz Koch (von links nach rechts).


Landsee: Gut angenommener Brauch

Auch heuer fand in den letzten acht Tagen vor Weihnachten die Herbergsuche statt. Beginnend in der Pfarrkirche wurde die Herbergsplastik jeden Tag ein Haus weiter getragen. Der Adventbrauch wurde gut angenommen. An die 70 Personen nahmen teil, darunter auch viele Kinder und der mittlerweile 82-jährige Prälat Johann Bauer.


Schützen am Gebirge: Sternsinger gestalten Messe

Rund 25 Kinder, aufgeteilt auf sechs Gruppen, nahmen an der diesjährigen Sternsingeraktion teil. Die Jüngsten, im Alter von 6 bis 14 Jahren, gestalteten schon im Vorfeld und während der Weihnachtszeit drei Messen der Pfarre mit.


Mattersburg: Klassik in der Kirche

Das „ensemle vibrato“ bot beim Weihnachtskonzert in der Stadtpfarrkirche klassische Musik. Unter der Leitung von Rainer Lendl wurde das Konzert durch SängerInnen aus dem ehemaligen Kirchenchor Mattersburg, dem G.V. „Liederkranz“ Walbersdorf und dem G.V. „Einigkeit“ Loipersbach mitgestaltet.


Südburgenland: Geschenke für Kinder

Bei der Weihnachtsaktion des „Ritterordens vom Tempel zu Jerusalem“ wurden über 500 Weihnachtspäckchen für Kinder in Devecser (Ungarn) zusammengetragen. Gesammelt wurde in Großmürbisch, Güssing, Eberau, Strem, Moschendorf und Tobaj. Großprior Augustin und Pfarrer Wechter überbrachten die Geschenke.


Halbturn: Mesner-Treffen

Gemeinsam mit Mesner-Seelsorger Generalvikar Martin Korpitsch feierte die Mesner-Gemeinschaft eine Adventbesinnung. Nach der hl. Messe und einem geistlichen Impuls des Generalvikars gab es eine Jause im Pfarrheim.


Donnerskirchen: Adventsingen und Glühwein

Zum Adventsingen begrüßte der St. Martinuschor unter der Leitung von Tina Lackner in der Dorfkirche zahlreiche Gäste. Maria Striok las einige besinnliche Texte. Anschließend lud das Bläserensemble der 1. bgld. Trachtenkapelle Donnerskirchen zum Adventblasen auf dem Kirchplatz bei einem Becher Glühwein ein.


Kemeten: Kirchenchor voll im Einsatz

Am 4. Adventsonntag veranstaltete der Kirchenchor Kemeten-Litzelsdorf in der Pfarrkirche eine Adventfeier. Es wirkten die Kinder der Volksschule und eine Bläsergruppe des Musikvereines Kemeten mit. Die Christmette in Litzelsdorf und das Hochamt am Christtag in Kemeten wurde ebenfalls vom Kirchenchor mitgeprägt.


Oslip: Viele Spenden gesammelt

29 Buben und Mädchen haben dieses Jahr die Sternsingeraktion unterstützt. Die Kinder waren in fünf Gruppen auf den Straßen der Gemeinde unterwegs und haben dabei 5.250 Euro für Straßenkinder in Bolivien gesammelt.


Eisenzicken: Fünfjähriger als Sternsinger

Die Sternsinger besuchten im Rahmen der Dreikönigsaktion ca. 90 Haushalte und verkündeten den Dorfbewohnern die Frohe Botschaft. Bei ihren Streifzügen sammelten die Buben und Mädchen 1.360 Euro. Der jüngste Sternsinger der Pfarre, Ben (2.v.r.), ist gerade fünf Jahre alt und hielt auch den ganzen Tag durch.


Neusiedl am See: Sammeln für Flüchtlinge

Der Campus, der Kindergarten, die Volksschule und die Klosterschule (NMS) führten eine sehr erfolgreiche Spendenaktion für die youngcaritas durch. Es wurden Bekleidung, Spielsachen und Bücher gesammelt, um bedürftigen Kindern eine Freude zu bereiten. Ein großer Teil geht an Flüchtlingsfamilien in Forchtenstein.


Stinatz: Große Tradition

Die täglichen Roraten in Stinatz haben eine große Tradition in der Bevölkerung. So auch die Rorate der hl. Lucia. Männer, Frauen und Kinder kommen mit Kerzen zur heiligen Messe, das elektrische Licht bleibt dabei abgeschaltet.


Zagersdorf: Nikolo aus Papier-Rollen

Zwanzig Kinder kamen kürzlich zum Kinderbibel-Nachmittag ins Pfarrheim. Es wurden Duftorangen gebastelt, ebenso schöne Weihnachtssterne für den eigenen Christbaum. Als Highligt auch ein Nikolaus aus Papierrollen. „Da wird sich die Oma drüber freuen“, war die Aussage eines Kindes.


Bad Tatzmannsdorf: Priester feiert 80. Geburtstag

Msgr. Emmerich Zechmeister feierte zu seinem 80. Geburtstag in Bad Tatzmannsdorf einen Dankgottesdienst. Pfarrer Dietmar Stipsits und Vertreter des PGR gratulierten und dankten für die gute Zusammenarbeit. Auch nach seiner Pensionierung hilft der Altpfarrer im Seelsorgeraum tatkräftig mit.


Archiv

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 02682/777 | Impressum

Anregungen
E-Mail
Facebook